Treffen von Clustermanagern der deutschen Forst- und Holzwirtschaft

Am 29.09.2011 trafen sich im Kompetenzzentrum HessenRohstoffe in Witzenhausen erstmals Manager und Vertreter von neun Cluster- und Netzwerkinitiativen in der deutschen Forst- und Holzwirtschaft.

Auf Landesebene waren Cluster- und Netzwerkinitiativen aus Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Sachsen vertreten. Auf regionaler Ebene nahmen das Netzwerk Wald und Holz Eifel mit dem Projekt HolzCluster.Eifel, das Informations- und Demonstrationszentrum Holz (beide Nordrhein-Westfalen) und die Einrichtung „Baumhaus“ (Hessen) teil.

Die Cluster und Netzwerke stellten ihre Ziele, Strukturen und Handlungsansätze dar.

Zwei Fachreferate ergänzten das Clustertreffen. Bernhard Panknin, Landesbeirat Holz Baden-Württemberg, stellte die Zusammenarbeit der Landesbeiräte im Rahmen der bundesweiten Vereinigung Allianz Holz vor. Die Kooperation der Clusterinitiativen der Bundesländer mit der Zukunft Holz GmbH stand im Mittelpunkt des Vortrags von Wilhelm Unnerstall, Beauftragter der Zukunft Holz GmbH.

In einem ersten Arbeitsschritt vereinbarten die Teilnehmer die Entwicklung eines bundesweit einheitlichen Formats für Holzbau-Referenzdatenbanken.

Zusätzlich zum Netzwerk Wald und Holz Eifel mit dem Projekt HolzCluster.Eifel beteiligt sich auch das Holzkompetenzzentrum Rheinland am fachlichen Austausch zum Thema Cluster- und Netzwerkmanagement auf Bundesebene.

Bildquelle: Kompetenzzentrum HessenRohstoffe e. V.

10. Arnsberger Waldforum am 14. und 15. November 2019

Unter dem Motto "Wald der Zukunft" fand das diesjährige Arnsberger Waldforum statt.  [mehr]


12. Europäischer Kongress: (EBH2019) im Gürzenich in Köln

Am 23. und 24. Oktober 2019 fand im Kölner Gürzenich der 12. Europäische Kongress „EBH2019 - Effizientes Bauen mit Holz im urbanen Raum“ statt.  [mehr]