Prof. Dr. Schumacher Bundesverdienstkreuz verliehen

Am 16.5.2011 wurde Prof. Dr. Wolfgang Schumacher im Naturzentrum Eifel in Nettersheim von Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen.

1987 war Prof. Dr. Wolfgang Schumacher bereits das Verdienstkreuz am Bande verliehen worden.

Durch Minister Johannes Remmel, Landrat Günter Rosenke und Bürgermeister Wilfried Pracht wurden die besonderen Verdienste Prof. Dr. Wolfgang Schumacher insbesondere in den Bereich Landschaftsökologie, Naturschutz, nachhaltige Regionalentwicklung und Umweltbildung hervorgehoben.

Die Eifel gehörte immer zu den räumlichen Arbeitsschwerpunkten von Prof. Dr. Wolfgang Schumacher. So konnte z. B. 1989 mit seiner maßgeblichen Unterstützung und mit Unterstützung der NRW-Stiftung das Naturzentrum Eifel in Nettersheim eingerichtet werden.

Über 150 Gäste aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Naturschutz, Wirtschaft und Gesellschaft wohnten der feierlichen Ordensverleihung bei.

Prof. Dr. Wolfgang Schumacher, Univ.-Prof. em. für Geobotanik und Naturschutz an der Universität Bonn, ist u. a. stellvertretender Präsident des Vorstandes der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege.

10. Arnsberger Waldforum am 14. und 15. November 2019

Unter dem Motto "Wald der Zukunft" fand das diesjährige Arnsberger Waldforum statt.  [mehr]


12. Europäischer Kongress: (EBH2019) im Gürzenich in Köln

Am 23. und 24. Oktober 2019 fand im Kölner Gürzenich der 12. Europäische Kongress „EBH2019 - Effizientes Bauen mit Holz im urbanen Raum“ statt.  [mehr]