9. Europäischer Kongress (EBH 2016)

Am 19. und 20. Oktober 2016 fand im Kölner Gürzenich der 9. Kongress „Bauen mit Holz im urbanen Raum“ statt. Mit hochkarätigem Vortragsprogramm und zahlreichen Ausstellern zog die Veranstaltung 650 Teilnehmende an - der Zuspruch war damit so hoch wie nie.

Die Notwendigkeit, auch bei Auswahl und Einsatz von Baustoffen mehr auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu achten, tritt immer mehr in das gesellschaftliche Bewusstsein. Holz ist nicht nur derjenige Baustoff, der diese Anforderungen bestmöglich erfüllt, sondern bietet gleichzeitig vielfältigste technische Möglichkeiten.
Da sich im urbanen Raum angesichts der Entwicklung von Bevölkerung und bebaubarem Raum besonders drängende Aufgaben stellen, nahm der Kongress die Lösungen in den Mittelpunkt, die der Holzbau dafür bereithält.

Die Vorträge und Diskussionen befassten sich in diesem Zusammenhang mit folgenden Unterthemen: Wohnungsmarktentwicklung, Sozialer Wohnungsbau, Aufstockungen, Raumluftqualität und Baumaterial, Verbundsysteme, Laubholz, Hybridbau und Holzbauten für Flüchtlinge. Besonders beeindruckend waren die vielen beispielhaft vorgestellten, bereits realisierten Bauprojekte, die als überzeugende Vorbilder für weitere Vorhaben dienen können.

Erstmalig wurde von Seiten der Veranstalter außerdem ein besonderes Angebot gemacht, das Studierenden, Wirtschaft und Baukammern die Möglichkeit bot, wechselseitig in Kontakt zu treten. Dies kam sehr gut an und wurde von über 100 Studierenden wahrgenommen.

Das Holzkompetenzzentrum Rheinland beteiligte sich in Kooperation mit dem Netzwerk Wald und Holz Eifel als Aussteller an der Veranstaltung.

Das Programm in aller Ausführlichkeit mit detaillierten Angaben zu den thematischen Beiträgen und ihren Referenten, zu den Rahmenveranstaltungen erhalten sie unter: www.forumholzbau.com

 

Waldbau und Waldbewirtschaftung im Klimawandel - Neue Instrumente für den Waldbesitz in Nordrhein-Westfalen

Einladung zur Informationsveranstaltung am 07. Dezember 2018 im Malkasten in Düsseldorf  [mehr]


Klimaschutz durch Ressourceneffizienz - Die Potentiale zirkulärer Wertschöpfung am Beispiel Bauen

09. November 2018, Eurogress Aachen  [mehr]