Wald und Waldbewirtschaftung in der Eifel im Klimawandel

Vortragsveranstaltung mit Podiumsdiskussion
am 16. Juni 2016 im Holzkompetenzzentrum Rheinland


Von den Auswirkungen des Klimawandels bleibt auch die Eifel nicht verschont, eine der wichtigsten Waldregionen in NRW. Der Klimawandel mit seinen Auswirkungen ist ein wichtiges Thema der aktuellen Politik, aber auch gleichzeitig von großer Relevanz für die Bewirtschaftung des Waldes. Sowohl im Waldbau wie auch bei der Waldarbeit und der Holzerntetechnik sind Anpassungen angesagt.

Die Veranstaltung richtete sich an Vertreter/innen der Forst- und Holzwirtschaft, an Waldeigentümer/innen, an forstliche Dienstleistungsunternehmen, an die Umweltverwaltung, die Naturschutzverbände sowie an die interessierte Öffentlichkeit. Sie gab den Teilnehmern/innen einen Überblick über Klima und Klimawandel in Nordrhein-Westfalen, die Klimaanpassungs-strategie Wald NRW, wie auch über konkrete notwendige Maßnahmen bei der Waldbewirtschaftung in der Eifel.

Zum Abschluss diskutierten Forstfachleute und Waldbesitzer/innen die zuvor angesprochenen Argumente und Handlungshinweise.

Hier das Programm zur Veranstaltung

Hier die Vorträge:
1 - Dr. Nicole Müller
2 - Dr. Rainer Joosten
3 - Dr. Bertram Leder
4 - Thilo Wagner
 

Waldbau und Waldbewirtschaftung im Klimawandel - Neue Instrumente für den Waldbesitz in Nordrhein-Westfalen

Einladung zur Informationsveranstaltung am 07. Dezember 2018 im Malkasten in Düsseldorf  [mehr]


Klimaschutz durch Ressourceneffizienz - Die Potentiale zirkulärer Wertschöpfung am Beispiel Bauen

09. November 2018, Eurogress Aachen  [mehr]